Qi Gong

Die eigene innere Kraft zur Stärkung der Gesundheit nutzen.
Mehr Freude, mehr Leichtigkeit, mehr Beweglichkeit im Leben.
Meditation in Bewegung und Schule der Achtsamkeit.

Qi Gong bedeutet übersetzt Arbeit (beharrliches Üben) mit der Lebensenergie (Qi). Jahrtausendalte Bewegungs-, Atem– und Meditationstechniken werden genutzt, um die Gesundheit und Selbstentwicklung zu fördern. Die Bewegungen sind langsam, fließend und entspannt.

Dies führt zu einer grundsätzlichen Regulierung des gesamten Körpers. Alte Verspannungen und Fehlhaltungen können sich lösen, die Beweglichkeit wird gefördert, Anspannungen werden losgelassen und man kommt zur Ruhe.
Das innere Gleichgewicht wird gestärkt sowohl auf körperlicher, als auch auf seelisch geistiger Ebene.

Qi Gong ist einfach zu erlernen und die Übungen können in jedem Lebensalter ausgeführt werden. Qi Gong ist auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet, da die sanften Übungen im Stehen, im Sitzen oder im Liegen ausgeführt werden können.

Chan Mi Qi Gong ist eine besondere Form des Qi Gong und wird auch Wirbelsäulen Qi Gong genannt. Die Bewegungen beginnen aus dem Zentrum der Wirbelsäule und sind dabei entspannt, weich und fließend.

Die Basisübung ist die Grundlage aller weiterführenden Übungen des Chan Mi Qi Gong und eine Bereicherung für jede andere Qi Gong Form.

In den Kursstunden lernen Sie Übungstechniken zur Regulation von Körper, Herz/Kreislauf, Atmung und Geist. Durch kontinuierliches Üben verbessern Sie Ihr Wohlbefinden und steigern nachhaltig Ihre Vitalität und Lebensqualität.

Qi Gong Kurse:

Yin Yang Zeichen